Offene Gesprächsrunde – Ihre Fragen an den Bestatter

Jeden Donnerstag um 18:30 Uhr findet eine offene Gesprächsrunde bei uns, dem Bestattungsinstitut Welt-Bestattung, statt.

In dieser Gesprächsrunde dürfen alle Teilnehmer ihre Fragen an den Bestatter stellen.

Es geht hierbei um verschiedenste Themen, wie z.B. „Wie kann ich bei einer Beerdigung sparen?“, Was ist ein REERDIGUNG ? (Die neue Bestattungsart) „Welche Bestattungsarten gibt es?“ oder „Bin ich verpflichtet, die Beerdigungskosten zu übernehmen?“.

Das und vieles mehr wird vor Ort besprochen. Die Bestattungsvorsorge wird immer beliebter. Für einige Menschen ist es immer noch ein Tabuthema, zu Lebzeiten schon über die eigene Beisetzung zu sprechen. Für die Angehörigen ist eine Bestattungsvorsorge allerdings eine finanzielle und auch emotionale Entlastung. Diese müssen sich nämlich dann in Zeiten der Trauer keine Gedanken über den letzten Willen des Verstorbenen mehr machen.

Wenn auch Sie Interesse an einer offenen Gesprächsrunde bei der Firma Welt-Bestattung haben, dann melden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail direkt bei uns an. Nennen Sie hierbei bitte den Donnerstag mit Datum, an dem Sie kommen möchten und wie viele Personen Sie sind.

Bringen Sie Ihre Fragen an den Bestatter mit und scheuen Sie sich nicht, diese dann auch zu stellen.
Wir helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie kostenlos und neutral über alle Bestattungsarten und die dadurch resultierenden Kosten einer Beerdigung.

Beginn der Gesprächsrunde mit Fragen an den Bestatter ist am Donnerstag, den 29.09.2022 um 18:30 Uhr.
+++ NUR MIT ANMELDUNG +++

Gerne dürfen Sie mit uns auch jederzeit einen Einzeltermin für eine Beratung oder Bestattungsvorsorge vereinbaren.

+++++ Wir sind für Sie da – in der Stadt und im gesamten Landkreis Würzburg,
im 24-Stunden-Notdienst, mit sofortiger Bereitschaft und persönlicher Beratung, auch an Sonn- und Feiertagen. ++++++

Welt-Bestattung
Dettelbachergasse 5
97070 Würzburg
0931/46088479
info@welt-bestattung.de

Was kostet eine Beerdigung?

Checkliste für den Trauerfall

Es ist sehr schwer, einen pauschalen Preis für eine Beerdigung zu nennen. Variieren die Kosten doch sehr stark aufgrund der unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten und je nach Bestattungsart. Auch externe Kosten von Steinmetz, Florist, etc. fließen hier mit ein und können meist erst nach Anfrage bei den betreffenden Unternehmen geklärt werden.

Wer muss die Beerdigung bezahlen?

wie läuft eine bestattung ab - 4

Wer der Bestattungspflichtige und somit der Kostentragungspflich obliegt, wird im BGB geregelt. Grundsätzlich trägt der Erbe des Erblassers (Verstorbener) die Beisetzungskosten. Wenn kein Testament vorhanden ist, gilt die gesetzliche Erbfolge. Sollten die Kosten der Beerdigung nicht zumutbar sein, kann auch Unterstützung beim Sozialamt beantragt werden.

Darf ich die Urne mit nach Hause nehmen?

urne-deko

In Deutschland gib es die Friedhofspflicht. Im Bundesland Bremen ist unter gewissen Umständen allerdings auch eine Beisetzung im eigenen Garten erlaubt. In allen anderen Bundesländern geht dies nicht.

Welche Bestattungsarten gibt es?

Reerdigung-Bestattung

Wichtig ist erst einmal die Frage, ob eine Erdbestattung oder Feuerbestattung gewünscht ist. Bei der Feuerbestattung gibt es dann verschiedenste Möglichkeiten der Beisetzung, z.B. in einem Ruhewald oder eine Seebestattung. Weitere Bestattungsarten der Feuerbestattung finden Sie hier. Bei der Erdbestattung gibt es nur den klassischen Weg in einem Sarg auf dem Friedhof oder ganz neu auch eine REERDIGUNG. Die Reerdigung kommt dem Satz „Erde zu Erde“ wohl am Nähesten.

Wieso brauche ich für eine Feuerbestattung einen Sarg?

beerdigung-beisetzung

Bei einer Feuerbestattung wird eine Temperatur zwischen 600 bis 1200 Grad Celsius im Ofen des Krematoriums erreicht. Da der Körper zu ca. 70% aus Wasser besteht und somit schwer entflammbar ist, wird ein aus Echtholz gefertigter Sarg zur Unterstützung benötigt. Der Sarg wirkt wie ein Brandbeschleuniger und vereinfacht somit den Brennvorgang im Ofen und wird mitkremiert. Im Vergleich zu einem Sarg für eine Erdbestattung, wird bei einem Sarg für die Kremierung weniger Holz verwendet und auch bei die Innenausstattung ist weniger aufwendig. Somit ist so ein Sarg deutlich günstiger als ein Sarg für eine Erdbestattung.

Was ist eine Bestattungsvorsorge?

Vorsorge Konfigurator Vorsorge-Welt-bestattung

Bei der Bestattungsvorsorge können Sie sich Ihre eigene Beisetzung komplett nach Ihren eigenen Wünschen planen. Sie führen ein selbstbestimmtes Leben, also wieso nicht auch die eigene Beerdigung selbstbestimmen? Zudem können Sie bereits zu Lebzeiten die Kosten für die Beerdigung bezahlen und somit Ihre Angehörigen finanziell entlasten. Aber nicht nur finanziell, sondern auch emotional werden die Angehörigen von einer Last befreit. Sie müssen sich nämlich keine Gedanken machen, welche Bestattungsart denn nun gewünscht gewesen wäre. Denn dies ist bereits alles vertraglich festgehalten und wird vom Bestatter so umgesetzt, wie Sie es zu Lebzeiten festgelegt hatten. Wenn Sie die Kosten für die Beisetzung zu Lebzeiten auf ein Treuhandkonto einzahlen, ist dieses zweckgebunden, d.h. es wird ausschließlich auch nur für die Beisetzung verwendet und kann nicht von Pflegeeinrichtungen oder Ämtern angefasst werden. Auch eine so genannte Sterbegeldversicherung ist eine Möglichkeit, um für die Kosten vorzusorgen.

Wie und wo schließe ich eine Bestattungsvorsorge ab?

Vorsorge Bestattung Ablauf

Sie können jederzeit einen solchen Vertrag mit Welt-Bestattung Würzburg abschließen und werden dabei ausführlich, neutral und kompetent beraten.
Wir richten uns nach Ihren finanziellen Möglichkeiten und versuchen, eine vernünftige und persönlich auf Sie ausgerichtete Lösung zu finden.
Der Vertrag gibt Ihnen persönliche Sicherheit und Ihre Wünsche werden von uns als Bestatter zuverlässig erfüllt.

Darf ich mich auf See bestatten lassen?

Seebestattung Kosten

Ja, Sie dürfen sich auf See bestatten lassen. Die Seebestattung ist eine Art der Feuerbestattung. Die Asche wird entweder auf See verstreut oder in einer Seeurne der See übergeben. Die Seeurne löst sich innerhalb kurzer Zeit im Wasser auf. Eine Seebestattung kann von den Angehörigen begleitet werden oder auch in aller Stille stattfinden.

Wie viel Zeit habe für eine Bestattung?

Erdbestattung

In Bayern muss eine Erdbestattung in der Regel innerhalb von 8 Werktagen erfolgen. Bei einer Feuerbestattung soll in der Regel innerhalb von 3 Monaten die Urne beigesetzt werden.

Was muss ich im Todesfall tun?

Wie läuft eine Bestattung ab - 2

Zunächst einmal informieren Sie bitte einen Arzt, der den Tod feststellen und die Todesbescheinigung ausstellen muss. Sobald die Todesbescheinigung ausgestellt wurde, wenden Sie sich an einen Bestatter Ihrer Wahl. Sie haben in Deutschland freie Bestatterwahl und sind nicht an einen Bestatter gebunden – ganz egal, wo die Beisetzung stattfinden soll. Wir haben Ihnen hier eine Checkliste mit zeitlicher Reihenfolge erstellt.

Wie organisiere ich eine Beerdigung?

Bestatter

Die Organisation einer Beerdigung ist sehr zeitintensiv und verschiedene Institutionen müssen koordiniert werden. Da ist beispielsweise das Standesamt, die Friedhofsverwaltung, die Pfarrei, der Organist, die Gärtnerei, die Sargträger, etc. Das alles übernimmt in der Regel der Bestatter für Sie.

Wie finde ich einen guten Bestatter?

beerdigung-beisetzung-2

Hören Sie auf die Erfahrungen von Ihren Bekannten, Freunden und Verwandten. Sinnvoll ist es auch immer wieder, sich Bewertungen auf Google anzusehen, wenn im eigenen Bekanntenkreis keine Erfahrung mit Bestattern bekannt ist. In Zeiten der Trauer nicht ganz einfach, ist es dennoch ratsam, sich bei mehreren Bestattern beraten zu lassen und dann denjenigen auszuwählen, bei dem man das beste Gefühl hat.

Werden dem Verstorbenen beim Einkleiden die Knochen gebrochen?

Ruhewald Naturbestattung kind Offene Gesprächsrunde - Deine Fragen an den Bestatter

Natürlich nicht! Die eingetretene Leichenstarre lässt sich durch Bewegung der Gelenke und durch das Massieren der Muskeln wieder lösen. Die verstorbene Person kann ohne Probleme nochmal die Kleidung tragen, die von den Angehörigen oder von ihm selbst gewünscht wurde. Der Bestatter übernimmt die Ankleidung.

Ich habe kein Geld. Wer bezahlt die Bestattung?

Seebestattung

Falls kein Geld für die Bestattung vorhanden sein sollte, ist es möglich, einen Antrag beim Sozialamt zu stellen.