Wir organisieren für Sie die letzte würdevolle Fahrt auf einer Harley

bestatter-motorrad-harley-davidson

Seit über zwei Jahren arbeitet Welt-Bestattung erfolgreich mit JG-Motorradbestattungen zusammen. 

Aktuell stehen Ihnen für eine Motorradbeerdigung eine Kawasaki VN 1500 und eine Harley Davidson Elektra Glide Classic zur Auswahl. (Beide als Bestattungsmotorrad EU-weit zugelassen)

Damit ermöglichen wir Motorradclubs und einzelnen Interessenten die letzte Fahrt eines Familien- oder Clubmitgliedes in einer von ihnen gewünschten besonderen Form.

Wir respektieren die Bedürfnisse, Wünsche und Vorstellungen der Menschen, die zu uns kommen. Maßgeblich bei der Planung und Durchführung einer Bestattung sollte der Wille des Verstorbenen sein, denn die Würde des Menschen geht über den Tod hinaus. So ist für uns der respekt- und pietätvolle Umgang mit dem Verstorbenen eine absolute Selbstverständlichkeit.

Ein möglicher Ablauf für eine Motorradbestattung könnte sein:

  • Fahrt von zu Hause oder dem Clubhaus zur Trauerhalle oder der letzten Ruhestätte
  • Fahrt zur letzten Ausfahrt und anschließend zur Trauerfeier
  • Fahrt von zu Hause oder dem Clubhaus zur Verabschiedungsfeier und dann zum Krematorium
  • In ganz Deutschland haben sie die Möglichkeit der Motorradbestattung
  • Die letzte würdevolle Fahrt mit dem Motorrad

Der letzte Wagen ist immer ein Kombi, (muss nicht sein)

Die letzte Fahrt ist auf einer Harley. (kann sein)

Der Trend geht zu individuellen Bestattungen…

Biker-Bestattungen: Der sonst übliche Bestattungswagen wird hierbei durch ein Harley-Davidson Motorrad mit Bestattungs-Beiwagen ersetzt. So kann der Verstorbene seine letzte Fahrt mit einem Motorrad machen.